Saturday, April 20, 2019
Navigation
Home
Vereinsinfo
Ziegenrassen
Terminkalender

Lehrfahrten
Infoveranstaltungen
Ziegenschauen
andere Aktivitäten

Ziegenprinzessin
Vereinsmitglieder
Vorstand
Satzung

Links
Impressum
Gast
Benutzername

Password

Speichern



Password verloren?
Angoraziege


Herkunft:

Die Angoraziege stammt ursprünglich aus der Türkei und findet ihre Verbreitung in Südafrika, Australien und Nordamerika. Vereinzelt wird sie auch in Deutschland und den angrenzenden europäischen Staaten gehalten.


Beschreibung:

Eine klein- bis mittelrahmige langhaarige, grundsätzlich einfarbig weiße Ziege (manchmal einfarbig grau oder schwarz) mit hängenden Ohren und weit auseinander stehenden, nach hinten gedrehten Hörnern. Alle Hornteile (Klauen, Hörner) sollten weiß sein.


Maße und Gewichte:

Ziegen:
Widerristhöhe: 45 – 60 cm; Gewicht: 30 – 40 kg

Böcke:
Widerristhöhe: 50 – 70 cm; Gewicht: 45 – 55 kg


Leistung:

- dichtes glänzendes und weiches Haar,
- durchschnittliches monatliches Wachstum des Haares ca. 25 mm,
- bei jeder Schur sollte es ca. 110 bis 150 mm lang sein,
- bei zweimaliger Schur werden 5 bis 6 kg Wolle/Jahr erzielt,
- Durchmesser der Fasern im Durchschnitt bei 33 Midron
-- Kid mohair (1. und 2. Schur) 23 bis 31 Mikron
-- Jungziege (bis 3 Jahre) 31 bis 35 Mikron
-- Altziege > 35 Mikron.
- Fruchtbarkeit 95 %,
- in der Regel Einlingsgeburten.


Zuchtziel:

Das Vlies soll am ganzen Körper weiß, glänzend und von ausgeglichener Faser hinsichtlich Länge und Feinheit sein. Kopf (außer Augen und Maul) und Beine sind bewollt. Das Haarkleid sollte möglichst dicht sein. Der Wollstapel ("Ringellöckchen") soll gewellt und in sich gedreht sein. Grannenhaare (Kremps) sind nicht erwünscht.

Copyright © Vereinigung der Ziegenhalter und Ziegenzüchter für Wetterau und Umgebung 2005